Luftfahrtindustrie

Fallstudien

Die weltweit führenden Hersteller in der Luftfahrtindustrie setzen verstärkt neue Fertigungstechnologien und Produktionsverfahren ein, und zwar in einem Ausmaß, das Dimensionen annimmt, die seit dem Beginn des Jet-Zeitalters nicht mehr erreicht wurden. Äußerst hochwertige Zahnräder, die besonders anspruchsvolle Geometrien und Materialien aufweisen, sind heute in der Luft- und Raumfahrtindustrie Standard. Gleichzeitig war der Bedarf an immer produktiveren Bearbeitungsverfahren, die außergewöhnlich hohe Genauigkeiten erzielen, noch nie so groß wie heute. Die "Total Gear Solutions", d.h. Komplettlösungen rund ums Zahnrad aus dem Hause Gleason, helfen den Herstellern in dieser Branche weltweit dabei, alle ihre Ziel zu erreichen – sei es bei der Produktion von Zahnrädern, die für die hohen Lasten ausgelegt sind, die für den Einsatz in einem ultraleichten Hubschrauberrotortriebwerk erforderlich sind, oder bei der Herstellung von Radsätzen, die für den Einsatz unter extremen Hitzebedingungen in Düsentriebwerken ausgelegt sind.

Durch die Anwendung der Komplettlösungen rund ums Zahnrad, die Gleason zu bieten hat, können die Hersteller von Zahnrädern für die Luftfahrtindustrie ihre Produkte schneller auf den Markt bringen und damit den Zeitaufwand für Entwicklung, Konstruktion und Produktion auf einen Bruchteil des bisher üblichen Aufwands senken. Bei der Kegelradproduktion kommt beispielsweise das spezialisierte Gleason-Fertigungssystem – kurz GEMS – zum Einsatz, das in Verbindung mit den neuen Gleason Phoenix® CNC-Kegelradfräs- und Schleifmaschinen sowie den CNC-Zahnradprüfsystemen (Verzahnungsmesszentren) arbeitet. Dadurch können Monate an kostspieligen Trial-and-error-Verfahren in der Konstruktionsphase und bei der Produktion von neu konstruierten Radsätzen für Luftfahrtgetriebe eingespart werden.