X-Pandisk

X-Pandisk®-Aufspannkonzepte für Innen- und Außenverzahnungen

Reduzierung der Werkstück-Wechselzeiten bis zu 70%!

Durch den zunehmenden Bedarf an Großgetrieben werden schwere Bohrungsteile in großen Stückzahlen benötigt.
Durch die X-Pandisk-Aufspannung konnte die Werkstück-Wechselzeit um bis zu 70% gegenüber einer herkömmlich manuellen Aufspannung gesenkt werden. Dies wird durch automatisches Spannen und Zentrieren des Werkstückes ermöglicht. Die X-Pandisk-Aufspannvorrichtung ist zudem für automatische Beladung ausgelegt, um bei Mittel- und Großserien noch wirtschaftlicher zu produzieren.

Das wesentliche Bauteil ist die X-Pandisk, die das Werkstück zentriert. Erst nach dem Zentriervorgang wird über den Druckdeckel das Werkstück axial verspannt. Durch diese Entkopplung des Zentrier- und Spannvorgangs können diese hohen Werkstückgewichte (bis 2000 kg) auf <30µm zentriert werden.

Funktionsprinzip:
● Beladen des Werkstücks auf die Vorrichtung, grobe Vorzentrierung durch die Einführhilfe.

● Automatisches Einfahren des Zugdornes.

● Betätigung der X-Pandisk® und auszentrieren des Werkstücks.

● Axiale Klemmung des Werkstücks über den Druckdeckel.

Merkmale:

● Reduzierung der Werkstück-Wechselzeiten bis zu 70% (gegenüber manueller Spannung)

● Automatisches Zentrieren < 30µm                                                                           

● Automatisches Spannen

● Modularer Aufbau für flexible Anpassung des Zentrierdurchmessers

● Kurze Zentrierlänge ausreichend (ca. 35 mm)

● Zentrierdurchmesser von 150 bis 550 mm

● Einsetzbar für Wälzfräs- und Wälzstoßmaschinen

● Automatische Werkstückbeladung möglich

 

 
Weitere Informationen anfordern