Aufspannung mit Spannzange

Aufspannvorrichtung mit Spannzangeneinrichtung

Diese Aufspannvorrichtung wurde entwickelt, um eine Welle am Durchmesser zu spannen, indem die Spreizung in einerm Konus erfolgt und dann das Werkstück  gegen die Anlagefläche gezogen wird, wo es dann festgespannt wird.

Merkmale:

  • Genauigkeit und Wiederholbarkeit in einem Bereich von 0,005 mm T.I.R.
  • Spreizung bis zu 0,45 mm – für eine lange Lebensdauer.
  • Bohrungstoleranz von maximal 0,127 mm ist zulässig.
  • Hohe Haltekraft ermöglicht die Anwendung in jedem Bearbeitungsprozess.
  • Sicherheitseinrichtung in der Spannzange zum Schutz der Spannzange vor Beschädigung, falls die Spannaufnahme aktiviert wird und zuvor kein Werkstück eingesetzt wurde.
  • Rückzug des Werkstücks zur Sicherstellung einer formschlüssigen Anlage des Werkstücks gegen die Anlagefläche.
  • Kompatibel mit automatischer Ladevorrichtung.
  • Einsatz für Tellerräder und Ritzel mit einer Bohrungsgröße von 38,10 mm und darüber.

Zusätzliche Optionen:

  • Schnellwechseleinrichtung
  • Werkstückanlagekontrolle (Luftsicherheit) – bei entsprechend ausgerüsteter Maschine
 
Weitere Informationen anfordern