Neue Gleason TITAN®-Schleifmaschinen beschleunigen die Produktion von großen Zylinderrädern

Oktober 21, 2009

Neue Gleason TITAN®-Schleifmaschinen beschleunigen die Produktion von großen Zylinderrädern

Rochester, New York/USA, 21. Oktober 2009 - Gleason hat eine neue Baureihe von TITAN®-Schleifmaschinen auf den Markt gebracht, die die Bearbeitungszeiten beim Fertigschleifen von Zylinderrädern mit einem Durchmesser bis 1.500 mm um bis zu 50% verkürzen.

Die TITAN®-Maschinen sind einzigartig, denn sie bieten eine einzige Plattform, sowohl für das reine Profilschleifen, was höchste Flexibilität bei der Einzelteilfertigung garantiert, als auch beim kombinierten Wälz- und Profilschleifen, so dass eine deutlich schnellere vollautomatisierte Großserienfertigung möglich ist.

Dieser neue Prozess, genannt POWER GRIND (d.h. Hochleistungsschleifen), ermöglicht es den Anwendern, die Schleifzeiten in der Produktion um bis zu 50 % zu reduzieren, indem zuerst ein Wälzschleifverfahren durchgeführt wird, um die Zahnräder deutlich schneller zu "schruppen", und danach ein Profilschleifverfahren, um so eine optimale Verzahnungs­qualität, Oberflächengüte sowie komplexe Verzahnungsmodifikationen im Schlichtumlauf zu erzeugen.

Der POWER-GRIND-Prozess ist mit einem optionalen externen Rüsttisch verfügbar, um das Werkstück und die Werkstückaufnahme hauptzeitparallel zu rüsten, so dass zusätzliche Rüstzeiten entfallen. Ein als Option verfügbarer automatischer Werkstückwechsler sorgt für einen automatischen Werkstückwechsel. All diese Leistungsmerkmale in Kombination mit einem innovativen, neuen Werkzeugwechsler, der den Werkzeug­wechsel vom Wälzschleifverfahren zum Profilschleifverfahren automatisiert, führen zu einer drastischen Reduzierung der Nebenzeiten insgesamt.

Die TITAN®-Maschinen 1200G und 1500G für Werkstückdurchmesser von 1200 mm bzw. 1500 mm sind zudem mit einem patentierten Universalabrichter ausgerüstet. So können sowohl Wälzschleifscheiben als auch Profilschleifscheiben direkt in der Maschine mit nur einem Abrichtwerkzeug abgerichtet werden, wodurch die Wechselzeiten und die Kosten für mehrere Abrichtwerkzeuge entfallen.

Beim Einsatz reiner Profilschleifverfahren senken die TITAN®-Maschinen die erforderliche Produktionszeit bei der Einzelteilfertigung ganz enorm. Das von Gleason patentierte Verfahren, bei dem verfahrensbedingte Verschränkungen zweiflankig kompensiert werden, ist einzigartig. Die erwünschten asymmetrischen Flankenlinienmodifikationen können im Zweiflankenschliff erzeugt werden, und das in nur der Hälfte der Zeit, die beim Einsatz des konventionellen Einflankenschleif­verfahrens üblicherweise benötigt wird.

Die TITAN®-Maschinen sind mit der neuesten Siemens CNC-Steuerung 840D und der auf Windows® basierenden intelligenten Gleason-Dialogsoftware ausgestattet, die das Einrichten und den Maschinenbetrieb deutlich vereinfachen. So generiert beispielsweise eine Schleiftechnologie-Datenbank vor Bearbeitungsbeginn einen Vorschlag zum optimalen Produktionsverfahren für den POWER-GRIND-Prozess. Dadurch werden selbst weniger erfahrene Bediener in die Lage versetzt, hochwertige Teile noch effizienter herzustellen.

Die TITAN®-Maschinen sind das Allerneueste, was die komplette Gleason-Schleifmaschinen-Baureihe zu bieten hat – sie umfasst u.a. auch Profilschleif­maschinen für Werkstückdurchmesser bis 6 Meter.

Die Gleason Corporation hat es sich zum Ziel gesetzt, für seine Kunden rund um den Globus der "Total Gear Solutions Provider™" zu sein, der Gesamtlösungen für den Verzahnungsbereich zu bieten hat. Gleason ist Weltmarktführer in der Entwicklung, Herstellung und im Verkauf von Maschinen für die Herstellung von Verzahnungen aller Art sowie bei den dazugehörigen Ausrüstungsteilen. Gleason-Produkte werden von Kunden in der Auto­mobil­industrie und im Nutzfahrzeugbau, in der Luftfahrtindustrie, im Landmaschinen­bau, im Bergbau, in der Windkraftindustrie, im Baugewerbe, in der Elektrowerkzeugbranche und in der Schiffsbauindustrie sowie von einer Reihe der unter­schiedlichsten Anwender eingesetzt, die verschiedene Industrieaus­rüstungs­märkte beliefern. Gleason verfügt über Produktionsstätten in Rochester/New York, Rockford/Illinois, Dayton/Ohio, USA; Plymouth, England; Ludwigsburg und München, Deutschland; Studen, Schweiz; Bangalore, Indien sowie Suzhou, China. Es existieren Vertriebs- und Kundendienst­niederlassungen überall in Nord- und Südamerika, in ganz Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum.

Weitere Informationen über die Gleason Corporation erhalten Sie im World Wide Web unter http://www.gleason.com.

- ENDE -

 

 


« Go Back