KUNDEN AUS MEHR ALS 20 LÄNDERN BESUCHEN DAS GLEASON-VERZAHNUNGSFORUM IN LUDWIGSBURG

Juli 2, 2010

Rochester, New York/USA, 2. Juli 2010 – Anlässlich des Verzahnungsforums, das vom 9. bis 11. Juni 2010 stattfand, stellte die Gleason Corporation ihre neuesten Fertigungstechnologien im Gleason-Pfauter-Werk in Ludwigsburg aus. Mehr als 360 Besucher aus 21 Ländern rund um den Globus nutzten diese Möglichkeit, um sich aus erster Hand und direkt vor Ort über die neuesten Maschinen und Prozesstechnologien sowie die entsprechenden Verzahnungswerkzeuge, Automationsprodukte und Serviceleistungen zu informieren.

Es wurden die folgenden neuen Technologien ausgestellt:

  • Schleifmaschinen Titan® 1200G und 1500G: Eine einzige Plattform für eine deutlich schnellere Großserienfertigung unter Einsatz des POWER-GRIND-Prozesses, wobei sowohl Profilschleif- als auch Wälzschleifverfahren bei der Produktion von großen Zylinderrädern verwendet werden. Der POWER-GRIND-Prozess bietet enorme Vorteile hinsichtlich der Produktivität. Aufgrund dieser fortschrittlichen Leistungsmerkmale, einschließlich des automatischen Schleifscheibenwechsels, bietet dieses Verfahren neue Chancen und Möglichkeiten zur Realisierung einer höheren Werkstückqualität beim Profilschleifen.
  • OPTI-GRIND™-Prozess: Bahnbrechende Technologie für die Produktion von Präzisionszylinderrädern unter Einsatz von mehreren abrichtbaren Schleifscheiben gleichzeitig (für Schrupp- und Schlichtverfahren). Dies resultiert in erheblich kürzen Produktionszeiten in Kombination mit der Möglichkeit, die Werkstückqualität und Oberflächengüte zu optimieren.
  • Kombimaschine Agilus® 180TH: Diese Maschine verfügt über ein universelles und äußerst produktives Multifunktionskonzept – wellen- und scheibenförmige Werkstücke können in einer Aufspannung im Weichbearbeitungsverfahren bearbeitet werden.
  • Vertikal-Wälzfräsmaschine GENESIS® 210HiC: Eine einzige kompakte Plattform zum Wälzfräsen, Abfasen und Entgraten von Zylinderrädern und Wellen mit einem Durchmesser bis 210 mm.
  • Spheric®-Leistungshonmaschine 150SPH: Einsatz des neuesten, von Gleason patentierten Spheric®-Honprozesses zur Feinbearbeitung von gehärteten Gerad- und Schrägstirnrädern mit einem Durchmesser bis 150 mm – der Bearbeitungsvorgang dauert nur halb so lange wie bei den anderen, momentan auf dem Markt verfügbaren Produkten zum Verzahnungshonen.
  • Wälzfräsmaschine P 90 WM (Schneckenfräsen): Eine ideale Lösung zum Fräsen von wellen- und scheibenförmigen Schneckenrädern, für eine große Bandbreite an verschiedenen Profilen und Formen.
  • Verzahnungsmesszentrum 3000GMM: Schnellere, präzisere und einfachere Bedienung – für die Komplettprüfung von allen Arten von Zahnrädern mit einem Durchmesser bis 3 Meter.
  • OPTI-CUT®-Fräser: Wälzfräsen, Zahnformfräsen und Wälzstoßen unter Einsatz der Hartmetall-Wendeschneidplattentechnologie für höhere Produktivität.
  • Es wurden weitere Produkttechnologien ausgestellt: Kegelradschleifen aus dem Vollen, neue Produktionsverfahren für Geradzahnkegelräder, neueste Fortschritte beim Wälzschleifen, Innenfräsen von großen Zylinderrädern sowie ein breites Spektrum an Schnellwechsel-Werkstück-Aufspannvorrichtungen.

 

Zusätzlich zur Präsentation der Hardware und Prozesstechnologien bot Gleason eine Reihe von Vorträgen an, die jeden Tag unter einem anderen Motto standen, das jeweils auf spezifische Märkte und Technologien ausgerichtet war.

9. Juni:          Effiziente Bearbeitung von Automobilverzahnungen

10. Juni:        Hochproduktive Bearbeitung von großen Zahnrädern

11. Juni:        Bearbeitung von Kegelrädern / Messung von Verzahnungswerkzeugen

Die Vorträge wurden alle simultan vom Deutschen ins Englische und vom Englischen ins Deutsche übersetzt und fanden bei den Besuchern großen Anklang.

Udo Stolz, Vice President of Worldwide Sales, der bei Gleason für den Verkauf weltweit verantwortlich ist, sagte dazu folgendes: "Üblicherweise stellen wir unsere Produkte und Serviceleistungen das ganze Jahr hindurch und rund um den Globus aus. Aufgrund der Vielzahl neuer Technologien, die Gleason in den letzten Monaten auf den Markt gebracht hat, wollten wir nicht mehr bis zur nächsten großen Messe warten, um diese Technologien unseren Kunden vorzustellen. Die überwältigende Resonanz, die sich in der Vielzahl von Besuchern widergespiegelt hat, und das starke positive Feedback, das wir erhalten haben, sind ein Beweis dafür, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Mit der Präsentation fortschrittlichster Technologien für praktisch jeden wichtigen Produktionsbereich und jede Zahnradfertigungstechnologie haben wir zweifellos die Position unseres Unternehmens als "Total Gear Solutions Provider" weiter gefestigt – ein Unternehmen, das seinen Kunden Komplettlösungen rund ums Zahnrad zu bieten hat."

Die Gleason Corporation hat es sich zum Ziel gesetzt, für seine Kunden rund um den Globus der "Total Gear Solutions Provider™" zu sein, der Komplettlösungen rund ums Zahnrad zu bieten hat. Gleason ist Weltmarktführer in der Entwicklung, Herstellung und im Verkauf von Maschinen für die Herstellung von Verzahnungen aller Art sowie bei den dazugehörigen Ausrüstungsteilen. Gleason-Produkte werden von Kunden in der Auto­mobil­industrie und im Nutzfahrzeugbau, in der Luftfahrtindustrie, im Landmaschinen­bau, im Bergbau, in der Windkraftindustrie, im Baugewerbe, in der Elektrowerkzeugbranche und in der Schiffsbauindustrie sowie von einer Reihe der unter­schiedlichsten Anwender eingesetzt, die verschiedene Industrieaus­rüstungs­märkte beliefern. Gleason verfügt über Produktionsstätten in Rochester/New York, Rockford/Illinois, Dayton/Ohio, USA; Plymouth, England; Ludwigsburg und München, Deutschland; Studen, Schweiz; Bangalore, Indien sowie Suzhou, China. Es existieren Vertriebs- und Kundendienst­niederlassungen überall in Nord- und Südamerika, in ganz Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum.

Weitere Informationen über die Gleason Corporation erhalten Sie im World Wide Web unter http://www.gleason.com.

- ENDE -

 


« Go Back