Neue Gleason OPTI-FORM®-Honräder reduzieren Abrichtzeit

Juli 23, 2010

Rochester, New York/USA, 23. Juli 2010—Gleason hat eine neue Baureihe von Opti-Form®-Honrädern auf den Markt gebracht, die die zum ersten Abrichten der Werkzeuge üblicherweise erforderliche Zeit um sage und schreibe 50 % reduzieren und gleichzeitig die Werkzeugstandzeit der Honräder und der zum Abrichten eingesetzten Meisterräder verbessern.

Die herkömmlichen Honräder erfordern im Allgemeinen einen langwierigen und mühsamen ersten Abrichtprozess, damit das Honrad mit den benötigten Radzahneigenschaften versehen wird. Dieser Vorgang kann bis zu 45 Minuten in Anspruch nehmen, und während dieser Zeit kann die Maschine auch keine Teile produzieren. Durch den Einsatz der neuen Gleason Opti-Form®-Honräder können die Anwender 50 % dieser Zeit einsparen, weil die Honräder bereits bei der Auslieferung mit den kritischen Merkmalen wie Profil, Flankenlinienballigkeit und niedriger Rundlaufabweichung ausgestattet sind – dies erfolgt in einem exklusiven Prozess, der von Gleason-HURTH entwickelt wurde. Infolgedessen benötigen die Honräder nur einen minimalen Abrichtvorgang und Materialabtrag, bevor sie in der Produktion eingesetzt werden können. So erhält man Honräder, die viel schneller einsatzbereit und aufgrund ihrer Auslegung noch präziser sind. Außerdem weisen sie einen größeren nutzbaren Durchmesser und damit eine entsprechend höhere Werkzeugstandzeit auf. Das diamantbeschichtete Abrichtrad ist einem deutlich geringeren Verschleiß pro erstem Abrichtvorgang ausgesetzt, so dass auch die Lebensdauer des Abrichtrades erhöht wird.

Die gesamte Baureihe von Opti-Form®-Honrädern ist darüber hinaus auch sehr vielseitig einsetzbar. Die Außendurchmesser liegen in einem Bereich von 270 bis 400 mm, die Breite beträgt bis zu 60 mm und die Moduln liegen zwischen 0,8 und 5 mm. Es steht eine große Bandbreite an verschiedenen Materialien zur Auswahl, so dass die Anforderungen der unterschiedlichsten Anwendungen erfüllt werden und die Honräder in den modernsten Gleason-Maschinen sowie in Maschinen anderer Hersteller eingesetzt werden können.

Mit diesen neuen Opti-Form®-Honrädern komplettiert Gleason seine Baureihe an Verzahnungs- und Fertigbearbeitungswerkzeugen und verfügt damit über das umfangreichste und am breitesten gefächerte Angebotsspektrum in der Verzahnungsbranche.

Gleason ist Weltmarktführer im Bereich der Verzahnungshonprozesse und hat eine ganze Reihe an Maschinen im Programm, die mit dem Spheric®-Honprozess sowie den Abrichtwerkzeugen und Honrädern arbeiten. So konnte die neue Gleason-Honmaschine 150SPH zu einer drastischen Reduzierung der Produktionszeiten und Werkzeugkosten beitragen.

Die Gleason Corporation hat es sich zum Ziel gesetzt, für seine Kunden rund um den Globus der "Total Gear Solutions Provider™" zu sein, der Komplettlösungen rund ums Zahnrad zu bieten hat. Gleason ist Weltmarktführer in der Entwicklung, Herstellung und im Verkauf von Maschinen für die Herstellung von Verzahnungen aller Art sowie bei den dazugehörigen Ausrüstungsteilen. Gleason-Produkte werden von Kunden in der Auto­mobil­industrie und im Nutzfahrzeugbau, in der Luftfahrtindustrie, im Landmaschinen­bau, im Bergbau, in der Windkraftindustrie, im Baugewerbe, in der Elektrowerkzeugbranche und in der Schiffsbauindustrie sowie von einer Reihe der unter­schiedlichsten Anwender eingesetzt, die verschiedene Industrieaus­rüstungs­märkte beliefern. Gleason verfügt über Produktionsstätten in Rochester/New York, Rockford/Illinois, Dayton/Ohio, USA;  Ludwigsburg und München, Deutschland; Studen, Schweiz; Bangalore, Indien sowie Suzhou, China. Es existieren Vertriebs- und Kundendienst­niederlassungen überall in Nord- und Südamerika, in ganz Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum.

Weitere Informationen über die Gleason Corporation erhalten Sie im World Wide Web unter http://www.gleason.com.

- ENDE -

 


« Go Back