Gleason stellt Verzahnungsmesszentrum 1000GMS vor

Oktober 12, 2010

1000GMS

Ludwigsburg, 12. Oktober 2010—Die Komplettprüfung von Zahnrädern mit 1 Meter Durchmesser kann nun dank des neuen Gleason-Verzahnungsmesszentrums 1000GMS bis zu 25 % schneller durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um die erste Maschine einer neuen Generation von Prüfsystemen der Gleason Metrology Systems Corporation (früher Gleason-M&M Precision Systems Corporation).

Eines der vielen neuen Leistungsmerkmale der neuen 1000GMS ist die leistungsstarke, auf Windows® basierende, objektorientierte Anwendungssoftware GAMA™ 2.0 (Gleason Automated Measurement and Analysis) für automatische Messung und Analyse. Sie bietet den Anwendern nicht nur deutlich schnellere Zykluszeiten, sondern auch eine bedienerfreundliche, menügeführte Mensch-Maschine-Schnittstelle (MMI), die den täglichen Maschinenbetrieb ganz erheblich vereinfacht.

Die GAMA-Bediensoftware gibt dem Bediener erstmals eine ganze Reihe neuer Features an die Hand, auf die über eine einfache, intuitive grafische Benutzeroberfläche (GUI) direkt zugegriffen werden kann. Der erforderliche Zeitaufwand zur Erstellung neuer Teileprüfprogramme und zur Durchführung einer Komplettprüfung der komplexesten Kegel- und Zylinderräder auf dem Verzahnungsmesszentrum 1000GMS wurde deutlich verringert.

Zudem handelt es sich bei GAMA™ um eine echte Windows® NET-Anwendung, die voll kompatibel mit den neuesten LAN- und WAN-Netzwerken ist. So können die Anwender die Prüfergebnisse mit ihrer Zahnradauslegung und den Produktionsressourcen ganz einfach verbinden und abstimmen und die in der Folge notwendigen Korrekturmaßnahmen durchführen.

Die 1000GMS ist mit einem 3D-Messtaster mit Scanning-Funktion SP80H von Renishaw ausgestattet, der mit vielen verschiedenen Tastspitzengrößen, Verlängerungen sowie in den verschiedensten Konfigurationen verfügbar ist. Der digitale Renishaw-Taster führt hochpräzise Messungen mit höchster Geschwindigkeit durch und ist somit den analogen 3D-Tastern, den 1D- und den 2D-Tastern, die in anderen Messsystemen zum Einsatz kommen, haushoch überlegen.

Wichtige Leistungsmerkmale des Verzahnungsmesszentrums 1000GMS:

 

  • Branchenführende Tasterauslenkung - +/- 2,5 mm in Richtung der Y- und Z-Achse,
    +/- 1,5 mm in Richtung der X-Achse.

 

  • Auflösung von 20 nm – volldigitaler 3D-Tastkopf mit Scanning-Funktion.

 

  • Kinematisches Messtaster-Aufnahmesystem – in das Kollisionsschutzsystem des Tasters integriert.

 

  • GAMA™ 2.0 Software für Zahnräder und Verzahnungswerkzeuge mit verbesserten Zykluszeiten.

 

  • Automatische Tasterwechselsysteme (APC) für alle Modelle.

 

Das Prüfsystem 1000GMS ist mit einem stabilen Granitsockel, Schlittenbaugruppen aus Meehanite®-Gusseisen, linearen Antriebsmotoren und einem Schwerlast-Rundtisch mit großem Durchmesser ausgestattet und verfügt aufgrund dieser Auslegung und Bauweise über eine außergewöhnlich hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit bei der Prüfung von großen und insbesondere auch schweren Werkstücken bis 2200 kg.

Gleason Metrology Systems hat insgesamt rund 1000 Verzahnungsmesszentren installiert, die in den verschiedensten Ausführungen für Werkstückdurchmesser bis zu 3 Metern erhältlich sind.

Gleason Metrology Systems bietet seinen Kunden aus der Verzahnungsbranche weltweit ein breites Spektrum an verschiedenen Produkten an, wie z.B. Funktionslehren, Software, Automationen, Kalibrierservice und sonstige Serviceleistungen sowie ein durch die US-Akkreditierungsstelle A2LA (American Association for Laboratory Accreditation) akkreditiertes Kalibrierlabor.

Die Gleason Corporation hat es sich zum Ziel gesetzt, für seine Kunden rund um den Globus der "Total Gear Solutions Provider™" zu sein, der Komplettlösungen rund ums Zahnrad zu bieten hat. Gleason ist Weltmarktführer in der Entwicklung, Herstellung und im Verkauf von Maschinen für die Herstellung von Verzahnungen aller Art sowie bei den dazugehörigen Ausrüstungsteilen. Gleason-Produkte werden von Kunden in der Auto­mobil­industrie und im Nutzfahrzeugbau, in der Luftfahrtindustrie, im Landmaschinen­bau, im Bergbau, in der Windkraftindustrie, im Baugewerbe, in der Elektrowerkzeugbranche und in der Schiffsbauindustrie sowie von einer Reihe der unter­schiedlichsten Anwender eingesetzt, die verschiedene Industrieaus­rüstungs­märkte beliefern. Gleason verfügt über Produktionsstätten in Rochester/New York, Rockford/Illinois, Dayton/Ohio, USA; Ludwigsburg und München, Deutschland; Studen, Schweiz; Bangalore, Indien sowie Suzhou, China. Es existieren Vertriebs- und Kundendienst­niederlassungen überall in Nord- und Südamerika, in ganz Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum.

Weitere Informationen über die Gleason Corporation erhalten Sie im World Wide Web unter http://www.gleason.com.

- ENDE -

 


« Go Back