GLEASON STELLT NEUE UNIVERSAL-LAUFPRÜFMASCHINEN VOR – FÜR EINE SCHNELLERE, FLEXIBLERE LAUFPRÜFUNG AN GROSSEN KEGEL- UND ZYLINDERRÄDERN

Mai 16, 2011

1000T

Rochester, New York/USA, 16. Mai 2011 — Durch die Einführung der Gleason Universal-Laufprüfmaschinen 1000T, 1600T, 2000T und 2500T können Laufprüfungen und Einflankenwälzprüfungen an Kegelrädern mit 90° Achswinkeln und Kegelrädern mit frei einstellbaren Achswinkeln sowie an Zylinderrädern mit einem Durchmesser bis 2.500 mm nun deutlich schneller und einfacher geprüft werden, als dies bisher möglich war.

 

Die Gleason CNC-Universal-Laufprüfmaschinen der neuen Baureihe mit sechs NC-Achsen sind die einzigen Produkte ihrer Klasse, die das komplette Spektrum an Tragbildprüfungen sowie Einflankenwälzprüfungen (SFT) an allen Arten von Kegelradsätzen mit allen möglichen Winkelgrößen abdecken. Im Gegensatz zu den Maschinen der Konkurrenz sind die Gleason-Laufprüfmaschinen mit einem von 0° bis 180° drehbaren CNC-gesteuerten Tellerradspindelstock ausgestattet. So können alle Arten von Ritzeln und Tellerrädern mit den unterschiedlichsten Winkeln – und sogar Zylinderräder mit parallelen und versetzten Achsen - ganz präzise in Eingriff gebracht werden.

 

Zudem erleichtert die neue Bauweise die täglichen Betriebsverfahren wie das Einrichten/Rüsten, manuelle sowie vollautomatische Betriebsabläufe und den Tippbetrieb für den Bediener erheblich – und das obwohl das Prüfen von Radsätzen mit einem von 90° abweichenden Achswinkel deutlich komplexer ist. Dem Bediener der Gleason-Prüfmaschinen stehen nun virtuelle Radsatzachsen zur Verfügung, die das Bedienen vereinfachen und die Arbeit an der Maschine insgesamt ganz erheblich erleichtern. Bei den herkömmlichen Maschinenachsen ist eine Übertragung auf Winkelbewegungen deutlich schwieriger. Eine leistungsstarke CNC-Steuerung vom Typ Siemens 840D oder FANUC 31i mit intuitiver, auf Windows® basierender Gleason-Prüfsoftware unterstützt diese einzigartige Funktion der virtuellen Achsen und macht darüber hinaus routinemäßige Verfahren wie manuelle Laufprüfungen, das Einrichten von Zyklen sowie V+H-Prüfungen für den Bediener sehr viel einfacher und bequemer.

 

Die Gleason Universal-Laufprüfmaschinen sind für einen zuverlässigen Betrieb, auch unter schwierigen Fertigungsbedingungen, ausgelegt. So verfügen sie beispielsweise über einen steifen Maschinenrahmen mit einem Maschinenbett aus Granit, der eine hohe thermische Stabilität aufweist, sowie über einen fortschrittlichen Lichtvorhang zum Schutz des Arbeitsbereiches. Außerdem sind die Maschinen äußerst kompakt gebaut und verfügen dennoch über einen außerordentlich großen und gut zugänglichen Prüfbereich. Das Be- und Entladen erfolgt manuell, so dass der Bediener aufgrund des offenen Prüfbereichs und der langen Achsverfahrwege Zahnräder in jeder Größe und jeder Geometrie ganz schnell und einfach in die Maschine einsetzen und nach der Prüfung wieder herausnehmen kann.

 

Die erste Universal-Laufprüfmaschine der neuen Serie – eine 1000T – ist bereits bei der Sauter Bachmann AG in Netstal in der Schweiz im Einsatz. Sauter Bachmann ist ein führender Hersteller von hochwertigen Zahnrädern und Getrieben, die in der Luftfahrtindustrie, im Fahrzeugbau, in der Bahntechnik sowie in der Textilindustrie in den unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt werden.

 

Die Universal-Laufprüfmaschinen 1000T, 1600T, 2000T und 2500T (für Werkstück­durchmesser von 1.000 mm, 1.600 mm, 2.000 mm bzw. 2.500 mm) bilden die perfekte Ergänzung für die Gleason-Produktfamilie von bekannten und beliebten Prüfmaschinen, zu denen auch die 360T zählt – eine ganz ähnliche Universal-Laufprüfmaschine für Werkstücke bis 420 mm Durchmesser, und nicht zu vergessen der Gleason TURBO TESTER® 600HTT für Kegelräder bis 600 mm Durchmesser.

 

Die Gleason Corporation hat es sich zum Ziel gesetzt, für seine Kunden rund um den Globus "The Total Gear Solutions Provider™" zu sein, der Komplettlösungen rund ums Zahnrad zu bieten hat. Gleason ist Weltmarktführer in der Entwicklung, Herstellung und im Verkauf von Maschinen für die Herstellung von Verzahnungen aller Art sowie bei den dazugehörigen Ausrüstungsteilen. Gleason-Produkte werden von Kunden in der Auto­mobil­industrie und im Nutzfahrzeugbau, in der Luftfahrtindustrie, im Landmaschinen­bau, im Bergbau, in der Windkraftindustrie, im Baugewerbe, in der Elektrowerkzeugbranche und in der Schiffsbauindustrie sowie von einer Reihe der unter­schiedlichsten Anwender eingesetzt, die verschiedene Industrieaus­rüstungs­märkte beliefern. Gleason verfügt über Produktionsstätten in Rochester/New York, Rockford/Illinois, Dayton/Ohio, USA; Ludwigsburg und München, Deutschland; Studen, Schweiz; Bangalore, Indien sowie Suzhou, China. Es existieren Vertriebs- und Kundendienst­niederlassungen überall in Nord- und Südamerika, in ganz Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum.

Weitere Informationen über die Gleason Corporation erhalten Sie im World Wide Web unter http://www.gleason.com.

 

- ENDE -

 


« Go Back